Hygienekonzept an Bord - Karibik

gültig bei Segeltörns, die Charter and Sail als Leistungsträger in der Karibik durchführt

Einschränkungen bei dem Segeltörn

  • Gäste halten sich während des Segeltörns überwiegend an Deck auf
  • der Innenbereich ist für die Gäste so weit es geht zu meiden
  • Gäste dürfen einzeln oder mit den Personen aus dem gemeinsamen Haushalt unter Deck gehen, wenn es erforderlich ist
  • Informationen über alle Regeln und Maßnahmen liegen an Bord aus

Maßnahmen an der Charterbasis

Die Stützpunkte:

Desinfektion am Ende eines jeden Arbeitstages

  • Regelmäßige Desinfektion von Büroflächen über den Tag verteilt
  • Jede Basis informiert auf einer Informationstafel über unsere COVID-19 Maßnahmen
  • Der Kontakt mit unseren Mitarbeitern wird so gering wie möglich gehalten, wobei die Rezeption nach Möglichkeit unter freiem Himmel stattfinden wird

Das Basispersonal:

  • Tragen von Schutzmasken bei Kontakt mit Gästen
  • Beachten Sie die Richtlinien zur sozialen Distanzierung (2m Abstand)
  • Regelmäßige Händedesinfektion und Händewaschen

Maßnahmen an Bord

Sicherheitseinweisung und Begrüßung

Die Begrüßung der Gäste erfolgt möglichst im Freien. Auf Händeschütteln ist zu verzichten. Den Gästen werden nacheinander die Räumlichkeiten gezeigt und die Besonderheiten erklärt. Dort wo kein Mindestabstand gewährleistet ist (Kabinen) muss eine Maske getragen werden.

Die allgemeine Sicherheitseinweisung muss ebenfalls vor Fahrtantritt erfolgen. Diese erfolgt mit der allen Gästen im freien und unter Einhaltung des Mindestabstands.

Aufenthalt an Deck

Die Schiffe verfügen über eine sehr große Decksfläche mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten. Die Gäste werden aufgefordert, sich so zu platzieren, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Aufenthalt unter Deck und im Salon:

Im Salon und unter Deck kann der Mindestabstand nicht immer gewährt werden. Aus diesem Grund muss im Salon und in den Gängen eine Maske getragen werden. Fremde Kabinen sollen nicht betreten werden. In den eigenen Kabinen muss keine Maske getragen werden.

Landgang

Bei Landausflügen gelten die COVID-19 Maßnahmen des jeweiligen Landes. Diese werden allen Gästen vorher bekannt gegeben und sind einzuhalten. Insbesondere ist auf einen ausreichenden Mindestabstand beim Landgang und regelmäßige Desinfizierung der Hände zu achten.

Hygienemaßnahmen

Rettungswesten: Das Tragen von Rettungswesten ist zeitweise zwingend erforderlich. Die Rettungswesten werden nach jedem Gebrauch desinfiziert. Jeder Gast bekommt für die Dauer des Törns eine eigene, ihm zugeordnete Rettungsweste, die nicht getauscht wird.

Der Katamaran wird während des Törns so oft wie möglich gelüftet.

Desinfektionsmittel und Seife wird in jedem Bad und im Gemeinschaftsbereich ausreichend bereitgestellt, so dass Hygienemaßnehmen eingehalten werden können. Die Gäste werden gebeten regelmäßig die Hände zu desinfizieren.

Essen und Trinken

Bei den Mahlzeiten ist ebenfalls auf ausreichen Abstand zu achten. Kann dieser an einem Tisch nicht gewährleistet werden muss an zwei Tischen oder in zwei Gruppen gegessen werden.

Reinigung

Jeden Tag werden alle relevanten öffentlichen Flächen und Gegenstände an Deck gereinigt und bei Bedarf desinfiziert.

Unterweisung

Vor Antritt des Segeltörns sind alle Gäste über folgendes zu Unterrichten:

1) Gäste, die sich krank fühlen, Erkältung und Grippe ähnliche Symptome aufweisen, dürfen nicht an dem Segeltörn teilnehmen. Gäste, die diese Symptome während des Segeltörns entwickeln müssen, dies sofort dem Skipper berichten. Dieser ist berechtigt bei begründetem Verdacht die erforderlichen Konsequenzen wie z.B. einen Test, Isolation, Ausschluss von der Segelreisen zu veranlassen. Für die dadurch entstehenden zusätzlichen Kosten, müssen die Gäste selbst aufkommen.

2) Gäste müssen vor der Einschiffung einen negativen COVID-19 Test nachweisen, der nicht älter als 72 h ist.

3) Gäste, die in Quarantäne oder in häuslicher Isolierung sind, dürfen an dem Törn nicht teilnehmen.

Alle Gäste müssen schriftlich bestätigen, dass sie die Verhaltensregeln an Bord gelesen und verstanden haben. Das Hygienekonzept liegt zum Nachlesen an Bord aus.